Windows 11 Taskleiste nicht gruppieren – So geht es!

Mit dem neuen Betriebssystem Windows 11 wurde auch die Taskleiste überarbeitet. Eine der Änderungen betrifft die Gruppierung von geöffneten Fenstern. Standardmäßig gruppiert Windows 11 ähnliche Anwendungen zusammen und zeigt nur die Icons an. Viele Nutzer bevorzugen jedoch eine Taskleiste ohne Gruppierung. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Taskleiste in Windows 11 so anpassen können, dass sie nicht mehr gruppiert wird.

Die Standard-Einstellungen der Taskleiste

Windows 11 gruppiert automatisch ähnliche Anwendungen unter einem Icon in der Taskleiste. Dadurch wird Platz gespart und die Übersichtlichkeit erhöht. Jedoch kann es für manche Nutzer zur Unübersichtlichkeit führen, wenn alle Fenster unter einem Icon zusammengefasst werden. Außerdem kann es schwieriger werden, schnell zwischen verschiedenen Fenstern zu wechseln. In den Einstellungen kann diese Gruppierung jedoch deaktiviert werden.

Anpassung der Taskleiste über die Einstellungen

Um die Taskleiste in Windows 11 anzupassen, kann man die Einstellungen öffnen. Dazu klickt man auf das Start-Menü und geht unter Einstellungen auf Personalisierung. Hier findet man den Punkt Taskleiste. Hier kann man nun die Gruppierung von ähnlichen Anwendungen deaktivieren.

Anpassung der Taskleiste über den Registrierungs-Editor

Für erfahrene Nutzer bietet sich auch die Anpassung der Taskleiste über den Registrierungs-Editor an. Dazu muss man lediglich die Regedit.exe öffnen und zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionExplorerAdvanced navigieren. Hier sucht man den DWORD-Wert TaskbarGlomLevel und ändert dessen Wert auf 0. Dadurch wird die Gruppierung der Taskleiste deaktiviert.

Siehe auch  Was bedeutet POV auf Tiktok?

Vor- und Nachteile einer Taskleiste ohne Gruppierung

Eine Taskleiste ohne Gruppierung hat den Vorteil, dass alle geöffneten Fenster einzeln und sofort ersichtlich sind. So kann man schnell zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln. Allerdings kann eine vollständige Taskleiste auch schnell unübersichtlich werden, und es kann schwieriger sein, Programme zu finden, da sie nicht mehr nach Kategorien gruppiert sind.

Fazit:

Windows 11 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Taskleiste individuell anzupassen, indem sie die Gruppierung von ähnlichen Anwendungen deaktivieren. Dies kann die Übersichtlichkeit erhöhen, jedoch auch eine gewisse Unübersichtlichkeit mit sich bringen. Jeder Nutzer sollte für sich selbst entscheiden, welche Einstellung die beste ist.
windows 11 taskleiste nicht gruppieren

Vielen Dank für das Lesen des Artikels zum Thema windows 11 taskleiste nicht gruppieren. Einen schönen Tag wünscht Ihnen Ihr Zurglühlampe-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert