Unterschied Schattenmorellen und Sauerkirschen

Sauer- und Schattenmorellen gehören zu den beliebtesten Sorten von Kirschen, die sowohl zum Kochen und Backen als auch zum Direktverzehr geeignet sind. Doch was genau ist der Unterschied zwischen den beiden Sorten?

1. Ursprung und Verbreitung – Unterschied Schattenmorellen und Sauerkirschen

Sowohl Schatten- als auch Sauer­kirschen sind in Europa heimisch. Sauerkirschen stammen aus Kleinasien und werden seit der Antike in Europa angebaut. Schattenmorellen hingegen kommen ursprünglich aus dem Westkaukasus.

2. Aussehen

Schattenmorellen sind dunkelrot, fast schwarz, und haben eine glatte Haut. Sie sind meist größer als Sauer­kirschen, haben aber auch einen größeren Stein. Sauerkirschen hingegen sind heller, haben eine rauere Haut und sind kleiner.

3. Geschmack

Wie der Name bereits vermuten lässt, sind Sauer­kirschen saurer als Schattenmorellen. Sie haben einen starken, sauren Geschmack, der oft als erfrischend empfunden wird. Schattenmorellen sind hingegen süßer und haben ein intensiveres Aroma.

4. Inhaltsstoffe

Sowohl Sauer- als auch Schattenmorellen sind reich an Vitamin C und enthalten verschiedene Mineralstoffe und Antioxidantien. Schattenmorellen enthalten jedoch mehr Zucker und sind daher auch kalorienreicher.

Siehe auch  Warum ist das N bei nutella schwarz?

5. Verwendung

Sauerkirschen werden oft zum Einmachen, für Kompott und zum Backen von Kuchen verwendet. Schattenmorellen eignen sich hervorragend für Saft, Smoothies und als Zutat für Desserts und Eiscreme.

6. Saison

Die Saison für Schattenmorellen beginnt in der Regel im Juni und dauert bis Mitte Juli. Sauerkirschen hingegen werden von Juni bis August geerntet.

7. Anbau

Beide Sorten werden in Europa angebaut, wobei Schattenmorellen vor allem in Deutschland, Polen und Österreich angebaut werden. Sauer­kirschen werden hingegen in ganz Europa angebaut.

8. Preis

Der Preis für Schattenmorellen ist in der Regel höher als für Sauer­kirschen, da sie schwieriger anzubauen sind und eine kürzere Saison haben.

9. Gesundheitliche Aspekte

Unterschied Schattenmorellen und SauerkirschenSowohl Sauer- als auch Schattenmorellen haben aufgrund ihres hohen Antioxidantiengehalts gesundheitliche Vorteile. Studien haben gezeigt, dass sie Entzündungen im Körper reduzieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken können.

10. Fazit

Obwohl Sauer- und Schattenmorellen ähnlich aussehen, gibt es einige Unterschiede zwischen diesen beiden beliebten Kirschsorten. Während Sauer­kirschen saurer sind und sich gut zum Backen eignen, sind Schattenmorellen süßer und haben ein intensiveres Aroma. Beide Sorten bieten jedoch aufgrund ihrer Inhaltsstoffe eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Letztendlich bleibt es dem persönlichen Geschmack überlassen, welche Sorte man bevorzugt.

Siehe auch  Billige und sichere Parkplätze am Flughafen Köln/Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert