dein Freizeit Blog

Sport, Technik, Wirtschaft und mehr!

Pflege von Gartenmöbeln – So klappt es gut!

Die folgenden Pflegetipps helfen Ihnen, Ihre Gartenmöbel in einem tadellosen Zustand zu halten, damit Sie sie nicht jedes Jahr ersetzen müssen. Naturgeflechtmöbel sollten idealerweise nicht im Freien stehen. Wenn Sie es dort belassen, sollten Sie die Rillen regelmäßig mit einer Bürste reinigen, es abdecken und weglegen, wenn es nicht benutzt wird. Das Gleiche gilt auch für Holzmöbel. Diese sollten nicht im Winter draußen stehen. Es sei denn, Sie haben Freude daran, jedes Jahr eine neue Schutzschicht auf zu tragen.

Halten Sie sie bei Nichtgebrauch abgedeckt!

Bei synthetischem Rattan ist es einfach: Es kann das ganze Jahr über draußen stehen bleiben, sollte aber bei extremen Witterungsbedingungen gelagert oder nach Möglichkeit abgedeckt werden. Es ist keine besondere Pflege erforderlich, aber regelmäßiges Waschen in Seifenwasser lässt es frisch aussehen. Setzen Sie sich nicht auf die Armlehnen des Stuhls und waschen und lagern Sie die mitgelieferten Kissen. Gartenmöbel aus Holz Weichholz sollten einmal im Jahr mit einem Holzreiniger gewaschen werden, bevor Sie Beize oder Farbe verwenden. Harthölzer müssen jährlich mit Seifenwasser abgewaschen werden, unterliegen aber einer natürlichen Verwitterung.

Vor allem für Designer Gartenmöbel ist die Abdeckung sehr wichtig. Oft haben diese Modelle eine besondere Farbe, oder Muster, welche man nicht einfach so neu streichen kann.

Mit Öl behandeln

gartenmöbel-abdeckenWenn Sie jedoch möchten, dass Ihre Möbel wie neu aussehen, können Sie sie mit Öl oder Beize behandeln. Verwenden Sie jedoch keine Farbe auf Hartholz. Öl erschwert das Trocknen der Farbe. Lassen Sie Holzmöbel bei kaltem oder regnerischem Wetter am besten abgedeckt.

aus Metall

Die meisten Gartenmöbel aus Metall sind bereits mit einer Schutzversiegelung gegen Rost versehen, so dass Sie sie nur von Zeit zu Zeit mit Seifenwasser reinigen müssen. Wenn Blasen oder Risse in der Versiegelung auftreten, polieren Sie diese aus und tragen Sie das Schutzmittel erneut auf. Sie können seine Lebensdauer auch verlängern, indem Sie ihn vor Witterungseinflüssen schützen. Im Winter sollten diese Möbel keinesfalls im Schnell und Regen stehen bleiben. Lagern Sie sie am besten im Schuppen, oder decken Sie diese Möbel zumindest ab!

Gartenmöbel aus Kunststoff

Gartenmöbel aus Kunststoff sind eine der pflegeleichtesten Arten von Gartenmöbeln. Waschen Sie den Schmutz einfach mit warmem Seifenwasser ab, und Sie sind wieder einsatzbereit. Der weiße Kunststoff wird im Laufe der Zeit allmählich gelb. Um den Fleck zu entfernen, können Sie ihn mit einer Scheuermittel-Lösung waschen. Kunststoff kann sich in der Hitze verziehen, daher ist es am besten, ihn an sonnigen Tagen im Schatten zu lagern.

 

Gartenmöbelabdeckungen

Gartenmöbelabdeckungen sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich, können aber auch auf Bestellung gefertigt werden. Der erste Schritt besteht darin, die Möbel auszumessen und die passende Abdeckung dafür zu kaufen. Um z. B. die Größe eines Gartentisches zu messen, schieben Sie den Stuhl fest unter den Tisch und messen Sie dann mit einem Maßband die Länge, Breite und Höhe. Wählen Sie dann, welche Art von Schutz Sie benötigen. Wasserdichte Typen sind die gängigsten, aber auch UV-Schutz ist erhältlich.

Kissen für Gartenmöbel

Kissen sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch für Komfort und Stabilität beim Entspannen im Freien sorgen. Wenn die Kissen verrutschen oder nicht die gesamte Sitzfläche abdecken, werden Sie sich nicht wohl fühlen. Um ein Verrutschen der Kissen zu verhindern, können Sie ganz einfach Kissenbinder verwenden. Die meisten Kissen sollten an kalten oder regnerischen Tagen drinnen aufbewahrt werden, um Schimmel zu vermeiden. In den Sommermonaten sollten die Kissen im Schatten aufbewahrt werden, um ein Ausbleichen zu verhindern.

Es ist auch eine gute Idee, Stoffe zu wählen, die wasserdicht  sind. Auch die Befüllung ist wichtig. Polyesterfüllungen sind preiswert, verblassen aber mit der Zeit und bieten keinen langfristigen Komfort. Schaumstoff ist etwas besser, aber das hängt von der Dichte ab.

henry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben