dein Freizeit Blog

Sport, Technik, Wirtschaft und mehr!

Feuchtigkeitsanalysator – genaue Messung der Feuchtigkeit in Proben

Ein Feuchtigkeitsmessgerät ist ein Instrument zur Messung des Feuchtigkeitsgehalts einer Probe. Hier ist ein sehr genaues Messen nötig, daher sind diese Modelle auch wesentlich genauer als z.B. handelsübliche Hygrometer. Dieser Feuchtigkeitsanalysator wird in verschiedenen Industriebereichen eingesetzt, z.B. in der Lebensmitteltechnik.

Wie funktioniert ein Feuchtigkeitsanalysator?

Der Feuchtebestimmer führt die Feuchtebestimmung mit der LOD-Methode (Loss on Drying) durch. Dies ist die gebräuchlichste Methode der Feuchtebestimmung.

Eine Probe wird vor und nach der Feuchtigkeitsentfernung mit der Feuchtigkeitsmesserwaage gewogen. Dies geschieht durch kontinuierliche Aufzeichnung der Masse der Probe während des Erwärmens und Trocknens mit einem Infrarot-Strahler, z.B. einer Halogenlampe.

Wenn der Gewichtsverlust der Probe aufhört, wird die Differenz zwischen den beiden Gewichten gemessen und zur Berechnung des Feuchtigkeitsgehalts verwendet. Dies wird als thermogravimetrisches Prinzip bezeichnet.

Warum es für die Feuchtigkeitsanalyse verwenden?

FeuchtigkeitsanalysatorFeuchtebestimmer sind sehr wichtig, weil sie in vielen Branchen unentbehrlich sind. Zum Beispiel in der Lebensmittel-, Pharma-, Textil- und Agrarindustrie ist die Feuchtemessung sehr wichtig. Dies liegt daran, dass sie sich auf Qualitätskontrollstandards wie Gewicht, Verfallsdatum, Preis und Qualität auswirkt.

Zum Beispiel reduziert ein hoher Feuchtigkeitsgehalt den Produktwert und verkürzt die Haltbarkeit aufgrund des hohen Potentials an mikrobieller Aktivität.

Die meisten Produkte haben einen optimalen Feuchtigkeitsgehalt für eine optimale Qualität, und es gibt viele Gesetze und Vorschriften, die den korrekten Feuchtigkeitsgehalt von regulierten Produkten bestimmen. Es gibt zum Beispiel nationale Lebensmittelgesetze, die den maximal zulässigen Feuchtigkeitsgehalt für bestimmte Produkte festlegen.

Um diese Vorschriften zu erfüllen und ein qualitativ hochwertiges Produkt herzustellen, ist es daher notwendig, den Feuchtigkeitsgehalt zu messen mit einem hochwertigen Modell wie z.B. dem Mettler Moisture Analyzer. Der beste Weg zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts ist die Verwendung eines Feuchtigkeitsmessers.

Wie funktioniert die Loss on Drying Methode in der Praxis?

Ein Feuchtigkeitsmesser ist eine analytische Waage, die zur Messung des Feuchtigkeitsgehalts eines Materials verwendet wird. Beginnen Sie damit, die richtige Menge an Material zu nehmen und in die Waagschale zu werfen.

Nachdem Sie die Platte auf den Feuchtigkeitsmesser gelegt haben, wiegen Sie das Material mit der analytischen Waage und beginnen mit dem Messverfahren. Der Feuchtigkeitsmesser trocknet das Material automatisch bis zu einem konstanten Gewicht und stoppt automatisch, wenn die Messung abgeschlossen ist.

Wie man also sieht, funktioniert die Messung vollkommen automatisch und es ist nicht nötig die Probe manuell zu trocknen. So bieten diese Messgeräte einen guten Arbeitsfluss und sind in jedem Labor gerne gesehen.

Wo werden diese Messgeräte eingesetzt – Beispiel Lebensmittel?

Der Feuchtigkeitsgehalt hat viele Gemeinsamkeiten mit den Eigenschaften von Lebensmitteln, einschließlich Faktoren, die das Aussehen des Lebensmittels (Form, Farbe usw.), die Textur, den Geschmack und das Gewicht (mit Einfluss auf die Kosten) sowie die Haltbarkeit, Frische, Qualität und Resistenz des Produkts gegen bakterielle Kontamination beeinflussen.

Überschüssige Feuchtigkeit in Lebensmitteln erhöht nicht nur die Geschwindigkeit des mikrobiellen Wachstums und schädigt das Produkt, bevor es in die Regale gelangt, sondern führt auch zu einer kürzeren Haltbarkeit. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Haltbarkeit der beworbenen Produkte. All diese Faktoren wirken sich auf den Erfolg von Lebensmittelproduzenten aus.

Einige Lebensmittelgesetze legen spezifische Grenzwerte für die Wassermenge fest, die legal in einem Produkt enthalten sein darf. Ein bestimmter Käse zum Beispiel ist ein solches kontrolliertes Lebensmittel, und sein Wassergehalt sollte 40% nicht überschreiten.

Für die Hersteller von kontrollierten Lebensmitteln ist eine Feuchtigkeitsgehaltsbestimmung mit einem Moisture Analyzer notwendig, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

Die Haltbarkeit ist wichtig, weil sie es den Verbrauchern ermöglicht, zu wissen, wann Lebensmittel sicher zu essen sind. Der Feuchtigkeitsgehalt wirkt sich auf die Haltbarkeit aus, da ein Produkt mit zunehmendem Feuchtigkeitsgehalt anfälliger für Keime wird, die Lebensmittel verderben und verderben können. Durch die Beibehaltung eines bekannten Feuchtigkeitsgehalts im Produkt können Hersteller daher die Haltbarkeit ihrer Produkte genau beurteilen und die Verbraucher vor dem Verzehr verdorbener Lebensmittel schützen.

 

henry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben